» » Bronchitis kann von bakterieller Ursache sein

Bronchitis kann von bakterieller Ursache sein

Eingetragen bei: Allgemein

Immer wenn das Wort “Bakterien” erwähnt wird, werden die meisten Menschen negativ darüber nachdenken. Die Wahrheit ist, es gibt schlechte Bakterien sowie gute Bakterien. Schlechte Bakterien verursachen oft Krankheiten oder Krankheiten; und die Guten helfen, den Körper gesund zu halten.
Wusstest du, dass die größte Klasse aller Lebewesen auf der Erde Bakterien sind? Sie sind einzelne Zellen, die essen und sich vermehren. Von allen Infektionserregern sind die Bakterien die häufigste Ursache für Krankenhauskrankheiten und Infektionen, insbesondere in Entwicklungsländern. Die meisten kurzfristigen Krankheiten werden durch Bakterien verursacht, aber mit dem richtigen Antibiotikum kann es leicht gestoppt werden.
Die meisten Krankheiten werden durch Bakterien und Viren verursacht. Im Falle einer Bronchitis wird sie am häufigsten durch Viren verursacht, die eine akute oder chronische Bronchitis hervorrufen. Bakterien können jedoch auch Bronchitis verursachen, aber Fälle wie diese sind nicht so verbreitet. Bronchitis ist die Reizung und Entzündung der Atemwege. Wenn Sie anhaltenden Husten haben, müssen Sie vielleicht einen Arzt aufsuchen, weil Sie eine Bronchitis haben könnten. Obwohl dies nur eine leichte bis mittelschwere Erkrankung ist, bedarf es einer angemessenen Behandlung, um Komplikationen und sekundäre bakterielle Infektionen zu vermeiden.

Wenn Bronchitis durch Bakterien verursacht wird, wird die Behandlung auch Antibiotika enthalten. Es gibt viele Bakterien, die Krankheiten und Krankheiten verursachen. Bronchitis ist eine sehr häufige Erkrankung bei Kindern und Erwachsenen. Mycoplasma pneumoniae soll Bronchitis verursachen. Es ist ein winziges Bakterium, das zur Mollicutes-Klasse gehört. Im Gegensatz zu anderen Bakterien, die Zellwände haben, hat dieser Organismus keine. Es besteht aus einer Membran, die Verbindungen enthält. Antibiotika, insbesondere das Beta-Lactam und Penicillin, zerstören die Zellwände; und so kann es nicht verwendet werden, um Mycoplasma pneumoniae zu behandeln, da es eine Zellwand fehlt.
Diese Bakterien gedeihen als Parasiten genau wie Viren; sie sind nicht freilebendig. Es hat Genome mit 816 kb und Proteom, die vollständig charakterisiert sind. M. pneumoniae verwendet einen charakteristischen genetischen Code wie die Mitochondrien und ist nicht in der Lage, essentielle Verbindungen herzustellen, da er keine zelluläre Maschinerie hat.
M. pneumoniae verbreitet sich durch Tröpfchenübertragung im Atmungssystem. Sobald es an den Wirtsorganismus gebunden ist, extrahieren die Bakterien Nährstoffe und wachsen. Es reproduziert auch durch binäre Spaltung. Die Atemwege sind die übliche Bindungsstelle dieser Bakterien.
Wenn Ihre Bronchitis durch M. pneumoniae verursacht wird, kann sie aufgrund des langsamen Fortschreitens der Symptome leicht identifiziert werden, Bluttest auf Kalthämagglutininen mit positivem Ergebnis, Fehlen von Bakterien in der Sputumprobe (gram-gefärbt), und es fehlt das Blutagarwachstum.
Die wirksamen Medikamente für diese Art von Bakterien sind Makrolid-Antibiotika und Chinolone (beide zweite Generation). Bronchitis durch diese Bakterien verursacht ist in der Regel mild. Andere erfahren moderate Symptome.

Wenn eine bakterielle Infektion in einer Person mit Bronchitis auftritt, wird es in der Regel mit Antibiotika behandelt und sollte die vorgeschriebenen Medikamente einnehmen. Die Infektion wird zurückkehren, wenn das Antibiotikum gestoppt wird. Viele Menschen stoppen Antibiotika, wenn sie sich besser fühlen; aber das sollte nicht getan werden, weil die bakterielle Infektion gerade zurückkommt. Sie müssen strikt befolgen, was der Arzt vorgeschrieben hat, um alle vorhandenen Bakterien zu töten und zu verhindern, dass die Krankheit zurückkommt.
Antibiotika verwendet werden in der Regel:
– Trimethoprim oder Sulfamethoxazol
– Azithromycin
– Clarithromycin
– für Kinder: Amoxicillin

Bakterien sind Lebensformen, und um am Leben zu bleiben, führt sie chemische Prozesse aus. Sie stellen Strukturelemente her, verdauen Nährstoffe, assimilieren und replizieren sich. Sie vermehren sich und schützen sich gleichzeitig vor feindlichen Elementen. Antibiotika sind in der Lage, solche Prozesse zu verhindern und dadurch die Bakterien abzutöten.
Schlechte Bakterien sind wie Gifte und Säuren. Der Körper hat seine eigenen Abwehrkräfte und wenn das Bakterium das System reizt, kann es über Bord gehen. Auf diese Weise werden die Bakterien und das Wirtsgewebe angegriffen, was nicht so gut ist, so dass sorgfältige Aufmerksamkeit und Medikation bei Patienten mit bakteriellen Infektionen gegeben werden müssen.
Krankheiten und Krankheiten sind hier um zu bleiben. Und vielleicht hat der Lebensstil vieler Menschen etwas damit zu tun, dass sie krank werden. Alle Individuen müssen einen gesunden und sauberen Lebensstil führen. Da heutzutage alle medizinischen Kosten steigen, möchte niemand krank werden. So ist der beste Weg, viel Obst und Gemüse und andere gesunde Lebensmittel zu essen. Und wenn Sie Symptome von Bronchitis haben, stellen Sie sicher, dass Sie sofort Ihren Arzt konsultieren.