» » Elternhandbuch zur sexuellen Gesundheitserziehung

Elternhandbuch zur sexuellen Gesundheitserziehung

eingetragen in: Allgemein | 0

Die meisten Eltern verstehen das Konzept der sexuellen Gesundheitserziehung, aber viele betrachten Unterrichtsanweisungen zur sexuellen Gesundheit als nicht ausreichend für die Bedürfnisse ihrer Kinder. Obwohl grundlegende Informationen während des Unterrichts weitergegeben werden, hört oder versteht der Teenager möglicherweise nicht alles, was er oder sie wissen muss. Sexuelle Gesundheitserziehung liegt in der Verantwortung eines Elternteils, so unbeholfen es auch sein mag. Dennoch ist die Gesellschaft im Großen und Ganzen auf das formale Schulsystem angewiesen, um Kindern den notwendigen biologischen und sozialen Hintergrund in Bezug auf Sexualität zu vermitteln. Durch die Nachbereitung von Informationen und die Stärkung des Schulerlebnisses der Jugendlichen können Eltern ihren Kindern helfen, kluge Entscheidungen in Bezug auf Sex zu treffen.

Es ist nicht einfach für Eltern, mit ihren eigenen Kindern über das sensible Thema Sex zu sprechen. Das permanente Warten auf den sprichwörtlichen richtigen Moment kann dazu führen, dass Eltern die Gelegenheit versäumen, ihre Kinder über das Bedürfnis nach Informationen, Verantwortung und Umsicht in Bezug auf sexuelles Verhalten zu informieren. Anstatt sich auf diese Art von Gespräch vorzubereiten, sollten Sie sich die sexuelle Gesundheitserziehung als ein weiteres fortlaufendes Gespräch vorstellen. Nutzen Sie beispielsweise den Moment, wenn eine Fernsehsendung Probleme mit verantwortungsvollem Sexualverhalten aufwirft, und verwenden Sie dies, um die Diskussion zu beginnen. Wenn zu einem nicht so günstigen Zeitpunkt ein gutes Thema auftaucht, sagen Sie einfach, dass es später eine gute Idee wäre, darüber zu sprechen, und meinen Sie es damit, wenn Sie zu einem viel späteren Zeitpunkt darüber sprechen.

Es kann eine gute Idee sein, die Aufklärung über sexuelle Gesundheit unauffällig zu halten. Versuchen Sie niemals, das Kind unter Druck zu setzen, über Sex zu sprechen. Rufen Sie einfach das Thema auf, wenn Sie mit Ihrem Kind oder Jugendlichen allein sind. Alltägliche Momente wie Autofahrten, Lebensmitteleinkäufe oder während der nächtlichen Snacks können die beste Gelegenheit sein, um über Sex zu sprechen. Ehrlich zu sein, ist auch wichtig. Wenn Sie zugeben, dass Sie sich wie sie unwohl fühlen, wenn Sie über Sex reden, betonen Sie jedoch, dass dies ein Thema ist, das Sie offen und ohne Vorurteil oder Besorgnis diskutieren müssen. Wenn das Kind jemals eine Frage stellt, auf die keiner der Eltern eine Antwort hat, sollte es eine gute Alternative sein, zu recherchieren oder gemeinsam nachzuschlagen.

Wenn von Kindern über sexuelle Gesundheitserziehung gesprochen wird, ist auch eine direkte Kommunikation für eine klare Kommunikation erforderlich. Die Angabe von Gefühlen und Meinungen zu bestimmten Geschlechtsfragen wie Oralsex und Geschlechtsverkehr und die objektiven Darstellungen der damit verbundenen Risiken, einschließlich emotionaler Schmerzen, sexuell übertragbarer Krankheiten und ungeplanter Schwangerschaft, können die Augen für mögliche Risiken im Zusammenhang mit vorehelichem Sex öffnen. Außerdem lehren Vorträge oder das Verteilen von Angsttaktiken nichts. Unterrichten Sie sie nie oder verlassen Sie sich auf Angsttaktiken, um sie von sexuellen Aktivitäten abzuhalten. Indem Sie sorgfältig auf das hören, was sie zu sagen haben, können Sie die täglichen Belastungen, Herausforderungen und Bedenken des Kindes in Bezug auf die sexuelle Gesundheit besser verstehen.

Um mit einem Teenager die richtige sexuelle Aufklärungsunterhaltung zu führen, ist es unerlässlich, über die Fakten hinauszugehen. Das Kind muss die richtigen Informationen kennen, muss sich aber weiterhin für seine Gefühle, Werte und Einstellungen öffnen. Versuchen und prüfen Sie ethische Fragen mit Verantwortung im Zusammenhang mit dem persönlichen oder religiösen Glauben der Familie. Wenn Sie Ihre Kinder zu mehr Gesprächen mit Ihnen über Sex und andere für sie wichtige Themen einladen, werden Sie auch Ihre Beziehungen zu ihnen gesünder, informativer und unterhaltsamer gestalten.

Letztes Update am 21. August 2019 16:06